Wie sieht Bürgerbeteiligung in der Realität wirklich aus …

… und welche Rolle können Lehrer dabei einnehmen?

Diesen Fragestellungen wollen wir in unserem nächsten Livestream mit Birgitta Jónsdóttir (Infos siehe unten) nachgehen. Birgitta ist eine der treibenden Kräfte für Bürgerbeteiligung in Island und in Europa und versteht unter einer aktiven Bürgerbeteiligung wesentlich mehr als zur Wahl zu gehen. Sie ist/war maßgeblich an den folgenden Initiativen beteiligt

und kann aus erster Hand über viele Erfahrungen berichten. Sie sieht ein großes Potential gerade im Bereich der politischen Bildung bei den Lehrern, denn sie sind es, die die Jugend an unsere Landesverfassungen und Gesetzgebungsverfahren heranführen und mit ihnen darüber diskutieren.

Der Livestream findet am Montag, den 16. April um 19 Uhr statt und wird in englischer Sprache sein. Sollten sich terminliche Änderungen ergeben, werden wir Sie zeitnah informieren. Sie können entweder schon hier in der Kommentarfunktion ihre Fragen an Birgitta stellen oder dann live im Chat! Der Link zum Livestream wird kurz vor der Veranstaltung hier eingestellt.

Birgitta Jónsdóttir, Member of the Icelandic parliament

Birgitta Jónsdóttir is a member of Althing, the Icelandic parliament, representing The Movement. She was elected in April 2009 on behalf of a political movement she helped create, aiming for democratic reform beyond party politics of left and right. Birgitta is on the board of International Network of Parliamentarians’ for Tibet (INPaT), PNND, Nato Parliamentary Assembly, Committee for National Security Policy, the General Committee and various others committees. Birgitta has been an activist and a spokesperson for various groups, such as WikiLeaks, Saving Iceland and Friends of Tibet in Iceland.

Birgitta was an active volunteer for WikiLeaks in 2010 and played an important role in the making of the Collateral Murder video. She chairs the board of the International Modern Media Institute and is the chief sponsor of the Icelandic Modern Media Initiative. Birgitta is on the Bradley Manning Support Group Advisory Board.

She is also a poet, writer, artist, editor, publisher, activist and internet pioneer.

2 Gedanken zu „Wie sieht Bürgerbeteiligung in der Realität wirklich aus …

  1. Pingback: Bürgerbeteiligung von Island lernen?

  2. verantwortung zu übernehmen ist jedem bürger möglich,
    ist auch jedem beiderlei Geschlechts zu gestatten und zu
    ermöglichen (gemäß der geltenden Verfassung) !!!
    Die kennzeichnung und charakterisierung duldet schon deswegen keine Pauschalierungen und schon gar keine
    vor-Ver-urteilungen der Gruppe der Piraten! Am allerwenigsten die obermiese bezeichnung „dilettanti“(Spiegel: „avanti dilettanti“) !!!
    Denn erstens darf sogar ein Dilettant seine Meinung
    frei äußern (Ungleichbehandlungs-Verbot);
    zweitens sind sehr viele Piraten alles andere als
    dilettanten, sondern ausgesprochene Koriphäen !!!

Schreibe einen Kommentar