Regieren unter Zeitdruck – Beitrag im Deutschlandfunk zum Bundeskongress (24.05.2012)

Im Rahmen des Bundeskongresses sprach der Deutschlandfunk mit Karl Rudolf Korte, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen und Barbara Pfetsch, Professorin für Kommunikationswissenschaften an der Freien Universität Berlin über die veränderten Spielregeln von politischer Öffentlichkeit, Ungleichheiten bei der Beteiligung, neue Impulse für politische Meinungsbildung und Beteiligung sowie die „Zeitkrise“ in der Politik.

 

 

 

 

Das Interview zum Anhören:
Deutschlandfunk vom 24.05.0212 – Regieren unter Zeitdruck (Das Interview führte Bettina Mittelstraß.)

Quelle: Deutschlandfunk: „Regieren unter Zeitdruck – Politik im Zeitalter von Transparenz und Tagesaktualität“
__________________________________________________________
Prof. Karl Rudolf Korte auf dem Bundeskongress: Sektion 11: Tranparenz – Geschwindigkeit – Politik unter Druck
Prof. Barbara Pfetsch auf dem Bundeskongress: Sektion 1: Web 2.0 – Demokratie 2.0?