Was bringt die liquide Demokratie?

Die Beziehungen zwischen Bürger und Staat erfahren eine fortscheitende Digitalisierung. Demokratische Prozesse und Strukturen werden zunehmend ins Netz verlagert. Durch diese Entwicklung werden neue Formen der Beteiligung von Bürgern denkbar. Auf der re:publica, der Konferenz rund um Web 2.0, soziale Medien und die digi­tale Gesell­schaft, wurde vergangene Woche in mehreren Panels das Konzept der Liquid Democracy diskutiert. Weiterlesen…

Mehr als nur Dekoration: Wie Bürgerbeteiligung gelingen kann

Spä­tes­tens nach den Pro­tes­ten um Stutt­gart 21 und dem kome­ten­haf­ten Auf­stieg der Pira­ten scheint es brei­ter Kon­sens, dass die Bür­ger nicht mehr län­ger über Par­ti­zi­pa­tion reden, son­dern sie auch wirk­lich ein­for­dern. Es ist der Wunsch nach gesell­schaft­li­cher Betei­li­gung bei poli­ti­schen Ent­schei­dungs­pro­zes­sen, nach Mit­spra­che und Partizipation. Weiterlesen…