Register now! NECE Conference on Participation in Córdoba

NECE Conference: Participation Now! Citizenship Education and Democracy in Times of Change / 21 to 24 November 2012 in Córdoba, Spain

This year’s NECE Conference deals with current issues concerning democracy and participation in the face of worldwide processes of change. The developments in the Arab world following the „Arab Spring“ in 2011 and the crisis of the EU will be in the focus of attention. The conference is organised as a dialogue and a platform for exchange between practitioners and activists of citizenship and human rights education, governmental and non-governmental institutions from Europe and Arab countries.
A serious loss of faith in politicians and political institutions across EU member states is an expression of the worst crisis of the European project in its history. Declining turnouts in European and national elections clearly show symptoms of democratic fatigue. Still, many citizens express a strong demand for more participation and transparency by protesting in the streets or engaging in social networks or online campaigns.

In North Africa, in countries like Egypt, Tunisia and Libya, citizens‘ mass protests and demand for change has overthrown authoritarian regimes and, spreading over borders, started a development that has the potential to change the whole region sustainably. However, processes of transition have only just started, critically observed by many citizens.

At the conference experts and practitioners from both sides of the Mediterranean Sea will analyse the situation in Europe and in the Arab focussing on the question of participation, the relationship between citizens and political institutions and concepts of democracy. The following questions will be in the center of lectures, talks and workshops in Cordoba:

– How can we learn from each other? What are common concerns and differences?
– Which narratives/ images determine mutual perceptions of each other?
– How can citizenship and human rights education contribute to participation and change?
– Where does exchange and cooperation make sense?

For more information please visit the NECE website www.nece.eu .

Information at a glance

NECE – Conference 2012

Date:
21 to 24 November 2012
Location: Palacio de Congresos de Córdoba, C/Torrijos 10, CP14003 Córdoba (Spain).

Conference programm and online registration at: www.bpb.de/135886/

Registration and participation is free. The conference is open to the public!

The organisers will not cover accommodation and travel expenses. As the number of participants is limited, we recommend to register as soon as possible. Registration deadline: 15th of November 2012.

We are looking forward to welcoming you in Córdoba!

Sektion 5: Partizipation – Ein Konzept für die Politische Bildung

Wie definiert sich die Didaktik der politischen Bildung? Wohin geht die Entwicklung, und welche Basiskonzepte haben besonderes Gewicht? Wie ist der Stellenwert der Partizipation in dieser Debatte? Gehört sie zu diesen Konzepten, oder ist sie eher ein inhaltliches Gegenstandsfeld? In welchem Verhältnis steht sie zur Demokratie? Über diese Fragen diskutierten vor und mit 150 Teilnehmenden Didaktiker/innen aus Theorie und Praxis am Vormittag des 2. Kongresstages. Weiterlesen…

Interview mit Wolfgang Sander – werkstatt.bpb.de

Auf dem Bundeskongress Politische Bildung 2012 führte werkstatt.bpb.de ein Interview mit Prof. Dr. Woflgang Sander zum Thema Politische Partizipation und die Verantwortung der Schule und der politische Bildung gegenüber den Kindern und Jugendlichen.

Interview mit irakischer Delegation auf dem Bundeskongress

Eine Delegation der Irakischen Regierung war auf Einladung der UN vom 21. bis 24 Mai 2012 in Berlin zu Gast, um sich über die politische Bildung in Deutschland zu informieren. Im Rahmen Ihrer Studienreise, die Teil eines übergeordneten UN-Programms ist, besuchte die Delegation auch den Bundeskongress Politische Bildung. Hier stellten sie im Rahmen eines Workshops am dritten Kongresstag die irakischen Reformbemühungen im Bereich der politischen Bildung vor und informierten sich über das Konzept und die Rolle von Partizipation in der politischen Bildungslandschaft in Deutschland.

werkstatt.bpb.de nutzte die Gelegenheit des Besuches, um einige Vertreter der Delegation am 3. Kongresstag im Berliner Congress Center zu interviewen. Teil nahmen unter anderem:
Intisar Ali Khudhur Al Hattabi (Member of Parliament – President of Women, Family and Children Committee)
Kawa Mahmoud Shaker (Minister of Culture and Youth, Kurdistan Regional Government)

 

Ein buntes Potpourri – Die Aktionstage Politische Bildung 2012

Vom Seminar bis zur Ausstellung, vom Steppke bis zum Senior, von Aurich bis Kochem. Die Aktionstage Politische Bildung richten sich mit vielen Formaten an alle Interessierten in der ganzen Republik und darüber hinaus.

Information + Motivation = Aktion. Ein Prinzip, dem die Aktionstage gleich zweimal folgen. Zum einen soll die deutsche und europäische Öffentlichkeit über das Angebot und die Akteure der politische Bildung sowie deren wichtige Rolle in demokratischen Gesellschaften informiert werden. Zur Mitarbeit in der politischen Bildung will die Kampagne möglichst viele Initiativen, Organisationen, NGOs und staatliche Einrichtungen motivieren.
Zum anderen wird der Grundannahme der politischen Bildung gefolgt, dass Bürger/innen durch die Vermittlung von politischen Sachverhalten zur aktiver Bürgerschaft, zu gesellschaftlicher Partizipation und politischer Beteiligung befähigt und motiviert werden. Daher informieren die Veranstaltungen der Aktionstage gleichermaßen über grundlegende wie aktuelle Themen.

Der Startschuss fällt jedes Jahr am 5.Mai, dem Gründungstag des Europarates, und macht so das europaweite Anliegen sichtbar, Demokratie und Menschenrechte, Partizipation und aktive Bürgerschaft zu fördern. Der Bogen wird gespannt über den 8. Mai, den Jahrestag des Endes des 2. Weltkriegs, und den 9. Mai, den Tag der Schuman-Erklärung, bis hin zum Tag des Grundgesetzes am 23. Mai, an dem uns die Bedeutung einer demokratischen Verfassung für eine lebendige Zivilgesellschaft vor Augen steht.

Seit diesem Jahr sind die Aktionstage mit einer eigenen Webseite online:
www.aktionstage-politische-bildung.net bietet Veranstaltern zeitgemäße Möglichkeiten ihre Aktionen zu präsentieren. Vom Livestream über eine Twitterwall bis zum Live-Blog, vom Etherpad über ein Wiki bis zu Audio-, Video und Fotoplattformen. Das Support-Team macht es möglich.
Alle Interessierten können sich auf der Webseite nicht nur durch den klassischen Veranstaltungskalender sondern auch durch eine Landkarte über die Aktionen in ihrer Nähe informieren. Auf einem redaktionell betreuten Blog werden Veranstalter und ihre Aktionen vorgestellt und es finden regelmäßig Web-Events statt.

Die Aktionstage Politische Bildung 2012 auf einen Blick:
Über 270 Aktionen von mehr als 100 Veranstaltern wurden in 19 Tagen (5.-23. Mai) unter dem Dach der Aktionstage zusammengeführt. Themen in diesem Jahr waren u.a. die europäische Union, der demographische Wandel und die Zeitgeschichte des 20. Jahrhunderts, aber auch Grundfragen der Demokratie und die Beteiligung der Bürger am politischen Geschehen. Und, passend zur EM, der Länderschwerpunkt Polen. Neben Deutschland fanden die Aktionstage in Belgien, Südtirol und Österreich statt. Die Abschlussveranstaltung: der 12. Bundeskongress Politische Bildung.

Alles nachzulesen auf www.aktionstage-politische-bildung.

Aktionstage Politische Bildung: WebTalk mit Dr. Helle Becker

Welche Interessen bringen Teilnehmende der politischen Bildung mit? Welche Bildungsvoraussetzungen haben sie? Unter welchen Bedingungen nehmen sie Angebote der politischen Bildung wahr und wie urteilen sie über diese Angebote? Was nehmen sie daraus mit?

Fragen, denen Dr. Helle Becker im Rahmen des Projekts „Praxisforschung nutzen – Politische Bildung weiterentwickeln“ nachging, das vom Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB) und dem Bundesausschuss politische Bildung (bap) initiiert wurde.

Im WebTalk auf aktionstage-politische-bildung.net wird sie am Freitag, 18.05.2012 ab 16 Uhr, über die Erkenntnisse der Wissenschaft zur politischen Bildung und deren Fortentwicklung berichten.

_____________________________________________________________________

Dr. Helle Becker auf dem Bundeskongress Politische Bildung:
Gemeinsam mit dem Zukunftsforscher Gerhard de Haan und Daniela Kolbe, Vorsitzende die Enquete-Kommission „Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität“ des Deutschen Bundestags u.a. wird Helle Becker in der Sektion 10 über das Thema „Partizipation und Nachhaltigkeit – Innovationen für die politische Bildung“ sprechen.
Sektion 10: 22. Mai 2012, 14:00 – 17:30 Uhr, Humboldt Carré, C. & W. von Humboldt