Video: Eröffnungstag kompakt

Einen Monat nach dem Kongress kommen wir langsam zum Ende unserer Dokumentation. In den nächsten Tagen erwarten sie noch die letzten Sektionsberichte sowie die Veröffentlichung unseres Evaluationsberichts.

Der Eröffnungstag des Kongresses wurde live hier auf dem Blog gestreamt, um auch Interessierten, die leider nicht zum Kongress kommen konnten, die Möglichkeit zu geben die inhaltlichen Schwerpunkte, die bereits am ersten Tag gesetzt wurden, mitzuverfolgen.

Heute stellen wir Ihnen den Zusammenschnitt des Livestreams zur Verfügung. Wer dadurch Lust auf mehr Input bekommt, kann hier die gesamte Aufzeichnung (noch einmal) anschauen.

Interview mit Martin Zierold – werkstatt.bpb.de

Martin Zierold ist Bezirksverordneter Berlin-Mitte (Bündnis 90/Die Grünen) und von seiner Geburt an taub. werkstatt.bpb.de sprach mit ihm über Konzepte der gleichberechtigten Inklusion von gesellschaftlichen Randgruppen. Barrierefreiheit ist dabei für ihn das Stichwort, das nicht nur im täglichen Leben, sondern auch bei der politischen Beteiligung essentiell ist. Im Interview erklärt er, warum Schule und vor allem die politische Bildung wesentlich dazu beitragen können, den inklusiven Gedanken zu verwirklichen. (Hinweis auf Sektion 7 des Bundeskongresses: „Mitwirkung für Alle? Inklusion und Exklusion“)

Interview mit Birgit Geißel – werkstatt.bpb.de

Prof. Dr. Birgitte Geißel, Politikwissenschaftlerin an der Goethe-Universität Frankfurt/Main, sprach mit werkstatt.bpb.de über die Inklusion und Exklusion gesellschaftlicher Gruppen an politischen Aktivitäten und Prozessen. Im Interview erläutert sie wie sich die Exklusion einzelner gesellschaftlicher Gruppen von politischen Aktivitäten auf demokratisch organisierte Gesellschaften auswirken kann und inwiefern die Rahmenbedingungen des deutschen Schulsystems Prozesse der Inklusion bzw. Exklusion unterstützen. (Hinweis auf Sektion 7 des Bundeskongresses: „Mitwirkung für Alle? Inklusion und Exklusion“) Quelle: werkstatt.bpb.de – Barrieren der Partizipation.

 

Interview mit Andreas Wojcik – werkstatt.bpb.de

Mit Dr. Andreas Wojcik, Forum der Brückenbauer, sprach das Team von werkstatt.bpb.de über die Teilhabe von Migranten an gesellschaftlichen und politischen Aktivitäten. Selbstorganisation, Vernetzung und Engagement in politischen Parteien – im Falle Wojciks der CDU, in der er eine regionale Arbeitsgruppe von Migranten in der Union ins Leben gerufen hat – sind für ihn Wege, um Sichtbarkeit und Partizipation zu steigern. (Hinweis auf Sektion 7 des Bundeskongresses: „Mitwirkung für Alle? Inklusion und Exklusion“)

 

Aktionstage Politische Bildung: Interview OpenMic

Am zweiten Tag des Bundeskongresses lud die Redaktion der Website „Aktionstage Politische Bildung“ spontan über Twitter zum „OpenMic“ ein. Jeder der gern etwas sagen wollte zum Bundeskongress und dem Thema Partizipation, konnte vorbei kommen. Vor das Mikrofon getreten sind Ute Demuth, Dr. Oliver Märker, Guido Brombach und Jöran Muuß-Merholz.

Das Video wurde bereits auf der Website aktionstage-politische-bildung.net veröffentlicht.

Interview mit Wolfgang Sander – werkstatt.bpb.de

Auf dem Bundeskongress Politische Bildung 2012 führte werkstatt.bpb.de ein Interview mit Prof. Dr. Woflgang Sander zum Thema Politische Partizipation und die Verantwortung der Schule und der politische Bildung gegenüber den Kindern und Jugendlichen.

Interview mit Manfred Wirtitsch – werkstatt.bpb.de

Auf dem Bundeskongress Politische Bildung 2012 sprach werkstatt.bpb.de mit Manfred Wirtitsch, Österreichisches Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, über das österreichisches Bildungssystem und die Mitbestimmungsmöglichkeiten an den Schulen.

 

Interview mit Nadine Karbach und Jürgen Ertelt – werkstatt.bpb.de

werkstatt.bpb.de sprach mit Nadine Karbach und Jürgen Ertelt, beide von der Fachstelle für internationale Jugendarbeit IJAB e.V., am Rande des Bundeskongresses Politische Bildung 2012 über die unterschiedlichen Formen von (e)Partizipation und die Beteiligungsmöglichkeiten für Jugendliche.