TOP 20 der Workshopvorschläge stehen fest

Bis gestern konnte für die 33 Workshopvorschläge abgestimmt werden, die bis Ende März über das Programmwiki eingereicht wurden. Wir bedanken uns sehr herzlich für die rege Beteiligung und die konstruktiven Kommentare. Insgesamt haben 1.236 Personen ihre Stimme abgegeben. Nun stehen die TOP 20 fest (siehe unten), die zum Kongress eingeladen werden. Die Workshopanbieter werden in den kommenden Tagen von uns kontaktiert. Ab Mitte der Woche sind die Workshops auch bei der Anmeldung auswählbar. Alle bereits Angemeldeten werden per Mail benachrichtigt, mit der Bitte die Workshops nachzutragen.

TOP 20

  1. Workshop 29: Antragsbasierte Fördermittel – Wie ticken Stiftungen? (16%, 193 Stimmen)
  2. Workshop 23: Gemeinsam stark gegen Menschenhandel: freedomkeepers.eu (12%, 150 Stimmen)
  3. Workshop 16: Fishbowl-Diskussion zum Thema „Guter Politikunterricht alsVoraussetzung für politische Partizipation!“ (10%, 118 Stimmen)
  4. Workshop 28: Ist doch legitim – oder nicht? Kommunale Beteiligungsprozesse und die Sicherung von Legitimation (9%, 116 Stimmen)
  5. Workshop 14: Islamkonferenz versus demokratisch gewählte Migrantenvertretungen – Potenziale und Risiken für die politische Beteiligung von MigrantInnen (8%, 100 Stimmen)
  6. Workshop 2: „Von E-Participation zu Open Participation“ (8%, 93 Stimmen)
  7. Workshop 1: Sind wir in bester Verfassung? Wie sieht eine gute Demokratie aus? (7%, 92 Stimmen)
  8. Workshop 22: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. (7%, 90 Stimmen)
  9. Workshop 4: „Partizipations- und kompetenzorientierte Lehr- und Lernkultur im Hochschulbereich“ (7%, 87 Stimmen)
  10. Workshop 11: Politische Partizipation im „islamistischen Herbst“ (7%, 81 Stimmen)
  11. Workshop 9: Volksparteien und direkte Partizipation: geht das überhaupt? (6%, 80 Stimmen)
  12. Workshop 25: Politische Partizipation und Bildung durch Flashmob & Co? (6%, 76 Stimmen)
  13. Workshop 3: Schülerinnen und Schüler als Wahlaufrufer – Übertragung eines politikwissenschaftlichen Feldexperiments in die Schule zur etwas anderen Teilhabe an Wahlen (6%, 71 Stimmen)
  14. Workshop 31: Kommunale Bürgerbeteiligung am Beispiel OffeneKommune.de (5%, 60 Stimmen)
  15. Workshop 21: Crowdfunding – Kulturlandschaften gemeinsam gestalten (5%, 59 Stimmen)
  16. Workshop 19: Bildung für nachhaltige Entwicklung! Aber wie? (5%, 59 Stimmen)
  17. Workshop 27: Internationale Entscheidungsprozesse: Simulation der UN-Klimakonferenz – Gemeinsame Probleme gemeinsam lösen? (5%, 58 Stimmen)
  18. Workshop 33: Partizipation in Nicht-Regierungsorganisationen – von analogem zu digitalem Engagement? (5%, 58 Stimmen)
  19. Workshop 7: ePartizipation von Jugendlichen – Gelingensbedingungen (5%, 58 Stimmen)
  20. Workshop 30: Wie steht es wirklich um Partizipation? – Der Partizipationsindex, ein interaktives Projekt zur Messung von politischer Beteiligung (5%, 56 Stimmen)

 Endergebnis der gesamten Abstimmung

 

 

3 Gedanken zu “TOP 20 der Workshopvorschläge stehen fest

  1. Im Anmeldefenster für die Workshops am 23.5. kann man nicht den vollen Titel des workshops erkennen, egal mit welchem browser.
    Außerdem ist es lästig, dass die WS nun alle neue Nummern bekommen haben. Jetzt muss ich erst mühsam suchen, wo das Thema, dass ich damals gewünscht hatte, geblieben ist. Natürlich habe ich mir nur die Nummern aufgeschrieben.
    Geht das bitte besser?

  2. Sehr geehrter Herr Düchting,
    für die Darstellung im Anmeldeformular haben wir die Kurztitel der Workshops verwendet. Diese müssten allerdings in jedem Browser vollständig angezeigt werden. Aufgrund des beschränkten Platzes konnten wir leider nicht noch einmal die Nummern vermerken. Allerdings können Sie diese Seite hier nutzen, um schnell zu den Beschreibungen der einzelnen Workshops zu springen und anhand der Titel dann Ihre Auswahl im Anmeldeformular zu treffen.
    Mit vielen Grüßen
    André Nagel

  3. Pingback: BuKo – 1.236 Personen wählten 20 Workshops

Schreibe einen Kommentar